Inmitten harmloser Nachmittagsshows wird mit brutalen Szenen für den Abendkrimi geworben!

Kritik: „Ich finde es unsäglich, wenn inmitten von harmlosen Nachmittagsshows o.ä. in der Werbepause die brutalen Szenen in der Vorschau zum Abendkrimi gezeigt werden. Ich schaue (…) mit meinen Kindern z.B. eine Quizshow, dann kommt ein Werbeblock mit Vorschau für den Abend und da werden die brutalsten Szenen gezeigt, um „Geschmack“ auf den Abendkrimi zu erzeugen. So schnell kann ich gar nicht reagieren mit der Fernbedienung, um das schnell weg zu schalten, damit meinem kleinen und auch größeren Kind solche Bilder erspart bleiben.“

Antwort: Auch bei der Platzierung von Trailern im Tagesprogramm kann es zu Problemen bzw. Verstößen kommen, wenn diese ängstigend oder überbelastend wirken. Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) prüft regelmäßig solche Fälle und stellt auch Verstöße fest. Z.B.: https://www.kjm-online.de/service/pressemitteilungen/meldung/news/folterszenen-im-tagesprogramm-kjm-stellt-verstoss-bei-trailer-der-krimiserie-gotham-fest/

© Landesmedienanstalt Saarland | Impressum