Kaum fängt ein Film an, wird er auch schon durch Werbung unterbrochen!

Kritik: „Guten Abend, kaum hat der o.g. Film angefangen, wird dieser schon nach genau 14 Minuten mit Werbung unterbrochen. Das ist mittlerweile derart zum Kotzen, dass einem das Fernsehen gucken echt keinen Spaß mehr macht.“

Antwort: …vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Beschwerdeportal und die Kritik an der Werbepraxis des Senders (…). Den Werberichtlinien können Sie eine Abstandsregel für die Platzierung von Werbung bei Filmen entnehmen (30 Min.), es gibt aber keine Vorgabe für die Platzierung des ersten Werbeblocks. Insoweit dürfte rechtlich gegen die Werbepraxis nichts einzuwenden sein, allerdings können Sie die Zuschauerfreundlichkeit kritisieren. Eine solche Kritik empfehle ich direkt an den Sender zu richten (…).

Die für die Aufsicht über das Programm zuständige Medienanstalt erhält eine Kopie dieses Schreibens. Mehr zu den Werberichtlinien finden Sie hier: https://www.die-medienanstalten.de/fileadmin/user_upload/Rechtsgrundlagen/Richtlinien_Leitfaeden/Werberichtlinien_Fernsehen.pdf

© Landesmedienanstalt Saarland | Impressum