Grundsätze

 

Öffent­lich-recht­li­cher Rund­funk und pri­va­ter Rund­funk sind der frei­en indi­vi­du­el­len und öffent­li­chen Mei­nungs­bil­dung sowie der Mei­nungs­viel­falt ver­pflich­tet. Bei­de Rund­funk­sys­te­me müs­sen in der Lage sein, den Anfor­de­run­gen des natio­na­len und des inter­na­tio­na­len Wett­be­werbs zu ent­spre­chen. (Aus­zug aus der Prä­am­bel des Rund­funk­staats­ver­tra­ges)

Dabei unter­lie­gen die Rund­funk­be­trei­ber aller­dings spe­zi­el­len Regu­la­ri­en, die dem Schutz der Öffent­lich­keit die­nen. Zusam­men mit den all­ge­mei­nen Pro­gramm­grund­sät­zen span­nen die Regu­la­ri­en zur Wer­bung und die zum Gewinn­spiel einen Rah­men auf, in dem sich Rund­funk­sen­der bewe­gen kön­nen. Eine ganz beson­de­re Auf­merk­sam­keit kommt dabei dem Jugenschutz zu.

© Landesmedienanstalt Saarland | Impressum