Streaming-Dienste Joyn und Prime Video als rundfunkrechtliche Plattformen klassifiziert

24.09.2019

Die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) hat die Streaming-Angebote Joyn und Prime Video als Plattformen nach dem Rundfunkstaatsvertrag eingeordnet. Die Joyn GmbH mit Sitz in München ist ein Joint Venture der ProSiebenSat.1 Digital GmbH (50 %) und der Discovery Communications Europe Ltd. (50 %). Ebenfalls seinen Sitz in München hat die Amazon Instant Video Germany GmbH. Beide Unternehmen haben ihre Angebote bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) angezeigt. Mehr:

© Landesmedienanstalt Saarland | Impressum